Beitragssätze 2017 in der gesetzlichen Krankenversicherung - Krankenkassenvergleich und Gehaltsrechner 2017 für mehr Netto vom Brutto

Direkt zum Seiteninhalt

Beitragssätze 2017 in der gesetzlichen Krankenversicherung

>> gesetzliche KRANKENKASSEN > Beiträge > Details über ...

allgemeiner Beitragssatz - Beitragsgruppe 1000 / G:

Arbeitnehmer, mit Anspruch auf Lohnfortzahlung / Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall für mindestens sechs Wochen

(z.B. normale Arbeiter oder Angestellte)


01/2009 - 06/2009:
14,6 % + 0,9 % = 15,5 %

07/2009 - 12/2010:
14,0 % + 0,9 % = 14,9 %

01/2011 - 12/2014:
14,6 % + 0,9 % = 15,5 %

ab 01/2015:
14,6 % + krankenkassenindividueller Zusatzbeitragssatz = x %

ermäßigter Beitragssatz - Beitragsgruppe 3000 / F:


Arbeitnehmer, ohne Anspruch auf Krankengeld
(z.B. weiterbeschäftigte Altersvollrentner, während der Freistellungsphase der Altersteilzeit oder Erwerbsunfähigkeitsrentner) bzw.

Mitglieder, ohne Anspruch auf Krankengeld
(z.B. Selbständige oder nicht berufstätige Ehepartner von privat Versicherten)

01/2009 - 06/2009:
14,0 % + 0,9 % = 14,9 %

07/2009 - 12/2010:
13,4 % + 0,9 % = 14,3 %

01/2011 - 12/2014:
14,0 % + 0,9 % = 14,9 %


ab 01/2015:
14,0 % + krankenkassenindividueller Zusatzbeitragssatz = x %


erhöhter Beitragssatz - Beitragsgruppe 2000 / H (gab es nur bis 2008):

Arbeitnehmer, ohne Anspruch auf Lohnfortzahlung / Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall für mindestens sechs Wochen
(z.B. Heimarbeiter, unständig Beschäftigte oder bestimmte befristet Beschäftigte) bzw.

Mitglieder, mit Anspruch auf Krankengeld vor der 7. Krankheitswoche
(z.B. Selbständige)

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü